SPUREN Aktuelle Ausgabe

Gut gestimmt – von Stimme & Stimmung

SPUREN Nr. 135 / Frühling 2020

Bei unserer Arbeit haben wir es naturgemäss mit Wörtern zu tun. Sie sinnvoll und richtig zu verwenden, gehört zum Handwerk der Journalisten. Beim Schreiben fliessen sie nur so aus uns heraus und formen sich zu Sätzen. 

Und dann stolperen wir über ein Wort. Diesmal ist es «Stimme». Erstaunlich, was da alles drinsteckt. Wir betrachten es aus verschiedenen Blickwinkeln, schlagen es nach und stellen uns Fragen. Daraus entwickeln sich Ideen für Beiträge.
Unsere Frühlingsausgabe zum Heftthema «Gut gestimmt» ist die Frucht dieser Recherche. Claude Jaermann hat sich von der vielfach tätigen Klangtherapeutin Nika Bär besingen lassen. Klaus Rentel wirft die Frage auf, was für einen persönlich stimmt, Eva Rosenfelder sucht nach einer hilfreichen Unterscheidung von inneren Stimmen. Manish Vyas beschreibt die Heilkraft indischer Mantras – so sie denn richtig gesungen werden. Kate Corbett-Widler erzählt, wie sie sich eine Last von der Seele sang. Martin Frischknecht hat sich auf eine Entdeckungsreise gemacht, wie das grosse Ganze in einer Sphärenharmonie zusammenschwingt.
Stimmt das denn auch? Das entscheiden Sie für sich selber. Indem Sie im Heft blättern und lesen, sich anregen lassen und darauf achten, was bei Ihnen wie anklingt. Das eine oder andere, so hoffe ich, stösst bei Ihnen auf Resonanz und kommt Ihnen stimmig vor.
Klingt das nach Anstrengung, so schlagen wir Ihnen einen Ausflug vor zu unseren Bildgeschichten. In unserer Frühlingsausgabe gibt es die Engadiner Malerin Hedi-Maria Bauder zu entdecken: «Dem Himmel nah». Eine Reise nach Grenoble wird Sie staunen lassen. Dort stehen Sie vor Hausmauern, wie wir gelegentlich vor einem Wort stehen und uns wunderen. Viel Vergnügen! 

In Klang gebettet

Zart besaitet und ebenso begleitet: die Reise auf einem fliegenden Klangbett auf höchste Tiefen [mehr]


Vom ersten und letzten Klang

Indische Musik ist weit mehr als Mantras singen und dabei in Ekstase fallen. Mit der richtigen Intention, Betonung und Aussprache können diese Klänge Berge versetzen.[mehr]


Dem Himmel nah

Hedi-Maria Bauder ist eine stille Schafferin im Engadin. Die Malerin schöpft die Inspiriation zu ihren Bildern aus inneren Prozessen. Nun gibt sie mit einem prächtigen Bildband Einblick in ihr Werk.[mehr]


Hüter der Erde

Es klingt wie ein modernes Märchen, doch Lucas Buchholz (links im Bild) hat es genau so erlebt: Der kolumbianische Indianerstamm der Kogi hat ihn zu sich eingeladen und dazu auserkoren, der Welt eine entscheidende Botschaft zu übermitteln. [mehr]


Tiefer Friede

Vom Holzblasrohr der australischen Ureinwohner zur Holflöte der amerikanischen Indigenen: Sika spielt die traditionellen Instrumente aus Verbundenheit mit der Stille.[mehr]


Gehen auf Wolken

Lassen sich mit Magnetsohlen tatsächlich Schmerzen lindern? Ein Selbstversuch.[mehr]


 

Die aktuelle Ausgabe für Fr. 15.– bestellen Sie hier

Die Themen in SPUREN Nr. 135 / Frühling 2020

 

 

SPUREN News

Der Klang der Stille

Ausnahmezustand 14: Und dann ist es ruhig geworden. Der Lockdown brachte eine verblüffende akustische Erfahrung mit sich – die nicht alle gut aushalten. Diese Musikerin schon.[mehr]


Wilde Kräfte

Luisa Francia feiert zum runden Geburtstag die wilden Kräfte der Frau, der österreichische «Baumversteher» Erwin Thoma überrascht mit Einsichten in Strategien der Natur – 3 neue Bücher rufen uns zu: Raus in die Natur![mehr]


Der Dämon auf Rädern

Ausnahmezustand 13: Nun brummen die Motoren wieder, der Stillstand wird nach und nach aufgehoben, der Verkehr rollt wieder an. Oder wir nutzen die Chance und steigen aus.[mehr]


Wie können die bloss?

Ausnahmezustand 12: Seit Ausbruch der Seuche halten wir uns an Präventionsmassnahmen – und reagieren teils heftig, wenn andere das nicht tun. Wie soll man mit diesen Gefühlen umgehen? Die Antwort eines Zen-Mönchs.[mehr]


Das Leuchten der Materie

Gaia – wie können wir uns bewusst mit Mutter Erde verbinden? Schritt 1: den unseligen Gegensatz von Materie und Geist hinter sich lassen. [mehr]


Die Grenzen dicht

Der Ausbruch einer Pandemie, darauf liess die astrologische Konstellation für 2020 nicht schliessen. Dass es rumpeln würde, aber sehr wohl. Und zwar heftig in Sachen Abgrenzung und Tod.[mehr]


Die Stunde der Erkenntnis

Ausnahmezustand 11: Entschleunigen, das Wesentliche ins Auge fassen, meditieren – wann wenn nicht jetzt? Die Gelegenheit ist günstig, die Türen zur Schule für Achtsamkeit und Selbsterkenntnis stehen weit offen.[mehr]





Spuren - Bahnhofplatz 14 - CH-8400 Winterthur - Tel. +41 (0)52 212 33 61 - www.spuren.ch