SPUREN Aktuelle Ausgabe

Alle Jahre wieder – kehrt mit dem Herbst diese Ahnung wieder: Der Tod ist da, mitten im Leben, und gewiss nicht bloss, wenn die Blätter von den Bäumen fallen. Unvermeidlich wartet er auf uns, auf ihn ist Verlass. Die meiste Zeit wollen wir davon nichts wissen, doch wer die Tatsache des Sterbens an sich heranlässt, gewinnt an Tiefe im Leben.

Claude Charles Weill erzählt aus dem Innern der eigenen Erfahrung: Überraschung unvermeidlich. Erika Preisig ist Ärztin und Freitodbegleiterin zugleich, Eva Rosenfelder stellt sie vor: Von der Freiheit zu gehen. Martin Frischknecht sammelt Hinweise auf eine neue Kultur des Sterbens: Die Kurve kriegen. In einer Umfrage beantworten Menschen, die damit nahe zu tun haben, die Frage: «Wie möchten Sie sterben?»

Zwischen Nein und Ja

Natürlich wissen wir es. Dass es uns betrifft und wir alle mal aus dem Leben abtreten müssen. Gleich ist es wieder vergessen.[mehr]


Überraschung unvermeidlich

Die eigene Grabrede schreiben und sie sich von einem Freund vorlesen lassen, einen geliebten Menschen auf seinem letzten Weg begleiten – lauter Vorbereitungen, und doch …[mehr]


Wie möchten Sie sterben?

SPUREN stellt die heikle Frage. Es antworten fünf Menchen, die sich von Berufes wegen damit beschäftigen und zu recht unterschiedlichen persönlichen Wünschen dazu gekommen sind.[mehr]


Amerikas Lachsmenschen

Im Nordwesten der USA, im Südosten Kanadas leben Indigene, die ihren Regierungen durch Anwälte beweisen müssen, dass es ihre Stämme noch gibt. Für sich selber tun sie das, indem sie ihre Traditionen hochhalten.[mehr]


Der Humorweg zur Erleuchtung

Wolf Sugata Schneider, der sich mit allen möglichen und unmöglichen Erleuchtungswegen auskennt, über die segensreiche Wirkung des Lachens.[mehr]


Die aktuelle Ausgabe für Fr. 9.50 bestellen Sie hier

Die Themen in SPUREN Nr. 125 / Herbst 2017

KOLUMNEN Im Mondlicht von Eva Rosenfelder. «Mi!» von Christine Steiger. Humorweg zur Erleuchtung von Wolf Sugata Schneider

AUGENSCHMAUS In Kanus unterwegs mit Nordamerikas Lachsmenschen

SAISON Gesundheit: Hopfen und Malz. Jod für die Zellen. Heimliche Entzündungen. Wissen: Einladung für Fledermaus & Co. Achtung Merino! Langer Walkabout. Sogyal Rinpoche zurückgetreten. Ausgelesen: Zum universellen Menschen. Herbstzeitlose Naturbücher. Tanz beim Vulkan. Ausprobiert: Zur Jasagerin werden. Musik: Musik ohne Grenzen. Hits mit Tiefgang. Global Pop. Termine: Unterwegs zum Frieden. Inspiration: Silence is the answer.

FOCUS STERBEKULTUR Überraschung unvermeidlich. Von der Freiheit, zu gehen. Die Kurve kriegen. Umfrage: Wie möchten Sie sterben?

THEMA Summer of Love: ein Rückblick mit Gegenwartsbezug von Heinz Müller. Interview mit Wolf-Dieter Storl: Der ansteckend Gelassene. Kalt und gesund: Coole Typen

AUSPROBIERT Getragen von Theta-Wellen. Tribe: ein neuer Stamm präsentiert sich. Wellness für Chakren. Lebenshilfe per Mausklick

BÜCHER Das Wir zur Resilienz. 3 gute Gründe für Niklaus Brantschens Biografie

FILM Der Schmerz des Mannseins. Praxis der Achtsamkeit

SPUREN News

Bin dann mal offline

70 Jahre sind genug, findet die gelernte Theologin, Ritualbegleiterin und Wildkräuterfrau Gisula Tscharner. Ende November zieht sie bei ihrer Website den Stecker und geht vom Netz.[mehr]


Unterwegs zum Frieden

Wo fängt das an, wie lässt es sich fördern und wo findet es statt? Im Kiental widmet sich diesen Herbst erstmals eine Konferenz gezielt der integralen Friedensförderung.[mehr]


Blaue Augen bei Ramana

Bei uns wenig bekannt, dank eines neues Dokumentarfilms neu zu entdecken: Ella Maillart. Die Sportlerin und Reisepionierin aus Genf, erforschte unerschrocken asiatische Wüsten und innere Welten.[mehr]


Spirituelle Filme in Zürich

Die Ananas Filmtage bringen am 25./26.11. frischen Wind in die Kinolandschaft. An zwei Tagen gibt es etliche Trouvaillen zu entdecken, aber auch Menschen, die hinter den Filmen stehen.[mehr]


Jod für die Zellen

Jod ist als Grundbaustein einer gesunden Ernährung etwas aus dem Gespräch gekommen. Nun wird dessen Bedeutung neu entdeckt.[mehr]


Akron verstorben

Der Schriftsteller und Tarotkenner Karl Friedrich Frey, der in der Öffentlichkeit auftrat unter dem Pseudonym Akron, ist im Alter von 69 Jahren in Sankt Gallen an Krebs verstorben. Mitte November gibt es in seiner Heimatstadt eine Gedenkfeier.[mehr]


Evolution, wohin?

Martin Frischknecht erinnert sich an einen bemerkenswerten Austausch mit Barbara Marx Hubbard, als die amerikanische Bewusstseinspionierin sich am 12. September im Flughafen Zürich verabschiedete: Evolution von Mann zu Frau. [mehr]





Spuren - Bahnhofplatz 14 - CH-8400 Winterthur - Tel. +41 (0)52 212 33 61 - www.spuren.ch