SPUREN Verlag

Der Spuren-Verlag ist Mitte der achtziger Jahre in Zürich entstanden aus dem kleinen Kreis einer Initiantengruppe rund um den damals noch frei schaffenden Journalisten Martin Frischknecht. Ziel war die Herausgabe einer sich selbst tragenden Zeitschrift, die als Plattform und Diskussionsforum für Inhalte wirkt, die bis dahin öffentlich noch wenig Beachtung fanden. 

Die erste Ausgabe von Spuren - Magazin für neues Bewusstsein erschien im Herbst 1986. Seitdem hat sich der Umfang der Zeitschrift nahezu verdreifacht, das Heft erscheint in einer Auflage von 10'000 Exemplaren, und es ist ein Netz von Beitragenden entstanden, die sich mit Herz und Verstand der Förderung von Körperbewusstsein, ganzheitlicher Gesundheit und Spiritualität verschrieben haben. Seit Sommer 2003 erscheint das Magazin durchgehend vierfarbig.

Als der gelernte Sortimentsbuchhändler Martin Frischknecht Ende der neunziger Jahre über den Essay «Doing Nothing» des amerikanischen Mystikers Steven Harrison stolperte, wusste er, dass die Zeit gekommen war, einen eigenen Buchverlag auf die Beine zu stellen. «Nichts tun - Am Ende der spirituellen Suche» erschien 2000 als erstes Buch der Edition Spuren. Der Text liegt auch als Taschenbuch vor bei dtv, und das Verlagsprogramm von Edition Spuren umfasst bald vierzig Titel.

«Esoterik» und «Spiritualität» sind Bereiche, in denen heute viel geforscht und erfahren wird, um die Beschränktheit unserer Verhältnisse zu übersteigen. Die Menschen auf ihren Wegen begleiten und sie zu eigenen Schritten ermutigen, ist uns ein zentrales Anliegen. Dieses Anliegen wird von uns weniger als Theorie vertreten oder gepredigt, sondern in unseren Veröffentlichungen gelebt.




Spuren - Bahnhofplatz 14 - CH-8400 Winterthur - Tel. +41 (0)52 212 33 61 - www.spuren.ch