Ausgabe 79 / Frühling 2006

Ramesh Balsekar: Lebende Wahrheit

Er sei eine uneinnehmbare Burg des Nicht-Handelnden. So beschreiben ihn verzweifelte ournalisten. Wir trafen den Advaita-Lehrer in seinem Wohnzimmer und versuchten, seine Lehre zu hinterfragen.[mehr]


Der fliessende Körper

Emilie Conrad tanzt, seitdem sie dem Elternhaus entfloh. Nach Mambo und Ballett wandte sie sich den ureigenen Bewegungen des Körpers zu. Sie legte frei, was uns im Innersten bewegt.[mehr]


Thich Nhat Hanh – Lächeln im Bauch der Mutter

Eine Meditation mit dem charismatischen vietnamesischen Mönch.[mehr]


Juliette Binoche und die Engel

Hinter ihrer Schönheit brennt ein Feuer. Zum ersten Mal spricht die französische Schauspielerin Juliette Binoche über das, was sie seit Jahrzehnten zentriert und leitet: Die Antwort der Engel.[mehr]


Jed McKenna – Erleuchtung, wie auch immer ...

Ein cooler Typ erzählt locker von der Erleuchtung. Seiner Erleuchtung. Jed McKenna hat diesen Traum verwirklicht. Wie einst Carlos Castaneda entzieht er sich erfolgreich jeder persönlichen Bindung.[mehr]


Drogentest an der Uni

Halluzinogene Drogen hatte Autor Max Weih noch nie zu sich genommen. «Call for meditator participants in the study of meditation and Psilocybin at the Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich» in einem Inserat in der Herbstausgabe von SPUREN machte ihn neugierig.[mehr]


Weitere Themen in der Ausgabe SPUREN Nr. 79 Frühling 2006

Safi Nidiaye, Karl Renz, Peter Schellenbaum, Annette Kaiser und andere Persönlichkeiten erzählen, was sie im Innersten bewegt.
Spiraldynamik: die andere Bewegungslehre.
Fotoreportage über den Gedenkritt der Lakota-Indianer nach Wounded Knee.
Ein Besuch im Wohnzimmer des indischen Meisters Ramesh Balsekar.
Workshop mit dem russischen Heiler Alexander Penkowski.
Ausprobiert: die Kunst des Vergebens.
Porträt über den berner Poeten und Musiker Roland Zoss.




Spuren - Bahnhofplatz 14 - CH-8400 Winterthur - Tel. +41 (0)52 212 33 61 - www.spuren.ch