Ausgabe 113 / Herbst 2014

Körperliches Wohlbefinden, geistige Freiheit, Klarträumen, Ekstase, Hellsichtigkeit, Liebe, Erleuchtung – was darf es denn sein? Am liebsten alles zusammen und alles auf einen Schlag, ist ja klar. Wenn man bestimmte Ankündigungen für Kurse und Einweihungswege liest, scheint das kein Ding der Unmöglichkeit zu sein, sondern zum greifen nah. Alles eine Frage der richtigen Einstellung, der entsprechenden Technik, der Ausrichtung des eigenen Willens – und wohl auch des nötigen Kleingelds.

Ist ja wunderbar. Aber nicht eben das, was mich am meisten anzieht. Nicht wirklich jedenfalls, und ich vermute, Ihnen geht es damit ganz ähnlich. Denn wenn wir aufrichtig nach innen lauschen und uns auf das besinnen, was uns wahrhaft bewegt, wenn wir auf das hören, wonach unser Herz sich sehnt, so stossen wir auf etwas anderes. Drei Stufen weniger grandios, und dennoch ganz schön anspruchsvoll: Ich glaube, wir alle möchten verbunden sein. Wir möchten uns bewegt fühlen vom Strom des Lebens, wir möchten lieben und geliebt werden, umfangen sein von nährenden Beziehungen, getragen von Mutter Erde, inspiriert vom Hauch des Himmels, bestrahlt von Sonne, Mond und Firmament.

Wem gehört Walgesang?

Musik zur Entspannung und Meditation wird gerne mit Naturklängen unterlegt. Egal, ob Walgesang oder Vogelgezwitscher: Wem gehört der Klang? Eine Annäherung ins Reich von Copyright und guten Absichten. Von Claude Jaermann[mehr]


Achtsamkeit allüberall

Jahrzehnte war der Begriff und die damit verbundene Meditationspraxis nur unter Buddhisten bekannt. Heute ist er in aller Munde. Selbst US-Militärs üben sich in Achtsamkeit. Von Martin Frischknecht[mehr]


Zell-Intelligenz!

Transformation aus dem Innern des Körpers, jenseits aller spirituellen Konzepte – wie geht das? Ein Aufruf von Erika Wissmann.[mehr]


Weitere Themen in SPUREN Nr. 112 / Sommer 2014

Nichts zu verlieren – Padma Ribeaucourt über Krankheit als Sprungbrett in geistige Freiheit.
Tiere essen?
Tierschützer und Veganer Erwin Kessler im Gespräch mit Regula Meyer, die Hexenkurse leitet und jagt.

Ausprobiert:

  • Reconsat-Meditation im Test
  • Heilende Frequenzen mit Damien Wynne
  • Qi-Gong-Übungen mit dem Idogo-Stab
  • Zwei junge Männer einen lang Monat in freier Natur

Buch: Charles Eisensteins grossartige Vision «Eine schönere Welt, die unser Herz kennt, ist möglich»

Musik: Beyond im Quadrat mit Tina Turner, Dechen Shak-Dagsay, Regula Curti und Savani Shende-Sathya.




Spuren - Bahnhofplatz 14 - CH-8400 Winterthur - Tel. +41 (0)52 212 33 61 - www.spuren.ch