SPUREN: 106 / Winter 2013

Ausgabe 106 / Winter 2013

Kürzlich sass ich auf einer weich gepolsterten Bank im Zug und blickte durchs Fenster. Draussen flog eine mit Sonne begossene Seelandschaft vorüber. Und wohin ich auch blickte, überall sah ich Sitzbänke stehen, grüne, rote, graue Bänkli mit Abfallkorb und schöner Aussicht. Wohl gab es in dieser lieblichen Landschaft auch Leute, doch die waren unterwegs. Die schoben Kinderwagen, führten Hunde spazieren, schwitzten im Laufschritt, gingen schwimmen oder fuhren auf Velos vorbei. Keiner sass auf einer Bank. Es gab anderes zu tun, keine Zeit. Die vielen Bänke standen da, als wären sie Einladungen, die einsam verklingen. Es sind Einladungen zur Stille. Und die ist gar nicht so einfach zu finden. Auch auf einer Bank nicht.

Stille mitten im Getümmel

Stille ist, wo es keinen Lärm gibt: weitab von jeder Zivilisation, ausserhalb von Hektik und Lärm des Alltags. Geht es auch umgekehrt? Ein Selbstversuch.[mehr]


Stille: Auf der Bank

Wann hatten Sie das letzte Mal eine Verabredung mit Ihrer Bank? Nicht wie Sie jetzt wohl denken. Ich meine, diese roten Möbel, die in der Landschaft stehen und einladen, zur Ruhe und zu sich zu kommen.[mehr]


Burnout-Irrtum?

Bis anhin suchten Burnout-Betroffene vor allem Hilfe in der Psychologie und Psychiatrie. Oft mit unbefriedigendem Erfolg. Zeit, das Phänomen Burnout ganzheitlicher zu betrachten.[mehr]


Schwer zu beweisen

Rupert Sheldrake hat ein neues Werk vorgelegt. Er geisselt darin wortreich den «Wissenschaftswahn». Warum nur so verbissen?[mehr]


Vorsicht Weizen!

Als Nahrungsmittel ist Weizen von unserem Teller fast nicht mehr wegzudenken. Doch das einstige Wildgras hat in den Händen von Züchtern einen derartigen Wandel durchgemacht, dass es uns heute vielleicht mehr schadet als nützt.[mehr]


Weitere Themen in der Ausgabe SPUREN Nr. 106 / Winter 2013

Heftthema Stille: Sprache der Seele
Stille Paare gründen tief von Claude Jaermann
Händler der Seelenruhe von Martin Frischknecht

Klees Engel erstmals in einer Gesamtschau zu sehen neben anderen Engelswerken unserer Zeit
Träumen mit Kaya: Der kanadische Pop-Sänger lehrt einen spirituellen Weg
Abschied von Gabrielle Roth (1941–2012)
Gehen lernen für Erwachsene: ein «Ausprobiert» der besonderen Art
Raunächte: Die Zeit zwischen den Jahren in eindrücklichen Bildern aus dem Appenzellerland
Das Seelenfeuer entfachen: eine Autorin, zwei Medien, zwei verschiedene Seelenbilder
Burnout-Irrtum: Neue Therapie-Ansätze ausserhalb der Psychotherapie




Spuren - Bahnhofplatz 14 - CH-8400 Winterthur - Tel. +41 (0)52 212 33 61 - www.spuren.ch