Ausgabe 104 / Sommer 2012

Tritt Magma an die Oberfläche, erstarrt es durch die Abkühlung und wird zum festen Gestein. Erdbewegungen falten mächtige Gebirgsketten auf. Durch Abtragung und Frost sprengen Gesteinsbrocken von den Felsen. Als Geröll stürzen diese zu Tal, werden zu Kieseln, Splitterchen, Sand. Immer wieder werden feste Strukturen aufgelöst und Neues gebildet. Steine erleben Metamorphosen aller Art, sie werden übereinander geschoben, aufeinander gequetscht, aufgefaltet und abgetragen. Sie sind gezwungen, sich zu wandeln, neu zu ordnen, dem Druck auszuweichen, zu zerfallen. Steine sind also weder starr noch leblos. Doch sie leben in anderen Zeitdimensionen, weshalb sie oft als tote Materie gesehen werden. Wie sollten wir, die wir uns kaum ins Leben unserer Urgrosseltern einfühlen können, Zeiträume von Jahrmillionen erfassen? Übers Gefühl geht die Verbindung besser. Die Steine ziehen uns mit ihrer Schönheit, ihren Formen und Farben magisch an. Wer könnte spazieren an einem Strand, ohne Steine aufzuheben?

Die Rock-Lady

Aus unscheinbaren Kieselsteinen werden durch Eva-Maria Maurer Schmuck- und Ziergegenstände. Eine Begegnung am Flusslauf der Thur.[mehr]


Kultsteine in der Schweiz

4 sommerliche Ausflüge zu wenig bekannten Kultplätzen[mehr]


Schicksal Sonne

Die Sonne ist nicht bloss der Motor allen Lebens auf unserem Planeten; durch Eruptionen und Partikelschauer beeinflusst sie auch ganz wesentlich das Magnetfeld der Erde. Mit unabsehbaren Folgen.[mehr]


Gerald Hüther: der Mutmacher

Als Professor leitet er eine Fachstelle für neurobiologische Präventionsforschung und ist Autor von Fachbüchern zur Hirnentwicklung. Zugleich und hauptsächlich ist Gerald Hüther ein warmherziger, nahbarer Mensch, einer, der Dinge beim Namen nennt und andere inspiriert. [mehr]


Wenn's anders kommt

Der SPUREN-Schlusspunkt, unsere Gastkolumne[mehr]


Weitere Themen in der Ausgabe SPUREN Nr. 104/Sommer 2012

Weitere Themen 
Magische Steine
Steine lesen mit Adrian Osswald
Marianne Richard vermittelt bei farfalla die Schönheit edler STeine
Lilian H. Zürcher erschafft in ihrem Atelier Hüter der Erinnerung 
Quell der Kraft: Das kuriose Verhältnis der Schweizer zum Material ihres Landes

Ram Dass über die Liebe zwischen Guru und Schüler: Meer der Hingabe
Seelennot: ein illustrierter Erfahrungsbericht von Rita Renata Baschung
Ausprobiert-Beiträge zu: Ayurveda-Beratung, vorgeschichtliche Trance-Haltungen im Test, Bio-Danza, Erlebnisabende bei Carlo Zumstein
Bild-Beitrag: Stimmen des Meeres. Begegnungen mit freilebenden Walen und Delfinen.




Spuren - Bahnhofplatz 14 - CH-8400 Winterthur - Tel. +41 (0)52 212 33 61 - www.spuren.ch