Ausgaben

SPUREN Nr. 131 / Frühling 2019

Ausgabe 131 / Frühling 2019

Kitzeln hilft zuverlässig, Witze erzählen meist auch. Lange hält das nicht vor. Freude muss irgendwo tiefer liegen,nach einem ersten Aufflackern kann sie nachglühen und in uns leise weiter wirken. Wie eine magnetische Kraft richtet sie dann die Kompassnadel des Lebens und hilft, sich zu orientieren. Ob verdient oder nicht, Freude steht uns zu, einfach so. Das erfährt Marianne Bär bei einem Retreat in einem buddhistischen Kloster in Thailand: «Madaam, happy girl!», Und vielleicht ist Freude ja so etwas wie eine verborgene Nahrung, die wir Menschen abgeben an Tiere und Pflanzen: Eva Rosenfelder über «Spiegel der Seele»

SPUREN Nr. 130 / Winter 2019

Ausgabe 130 / Winter 2019

Licht und Schatten

Wo Schatten fällt, muss Licht sein. Das ist ein Gesetz der Physik, doch wer im Dunkeln tappt, dem fälllt es schwer, sich darauf zu besinnen. Scham und Schuld drücken viele nieder, nicht selten ein Leben lang. Martin Frischknecht fragt sich: Warum tun wir uns das bloss an, und was geschieht, wenn wir diese Last von uns werfen (S. 30). Rébecca Kunz begibt sich auf die Reise des einstmals so unbeschwerten Kinderspiels Himmel und Hölle und beschreitet den schmalen Grat zwischen den Extremen (S. 37). Gerade zur Zeit zwischen den Jahren könnten wir uns dem Dunkel aber auch bewusst zuwenden, die Augen schliessen und wegtauchen in die Arme von Schlaf und Erholung. Eva Rosenfelder schreibt «Von Dunkelheit umarmt» (S. 34).

SPUREN Nr. 129 / Herbst 2018

SPUREN Nr. 129 / Herbst 2018

Suche nach dem Wunderbaren

Draussen auf offener See in einem Atemzug über vierzig Meter tief tauchen (S. 35), Nachts bei Nebel mit dem Auto am Tod vorbei schrammen (S. 32), über eine Distanz von mehreren hundert Kilometern intuitiv verbunden sein und spüren, was dem anderen geschieht (S. 36) - was sind das für Momente, in denen etwas ausserhalb des Vertrauten passiert, was sich kaum planen oder erklären lässt? Thomas Bruckner machte sich aufgrund einer lebensbedrohlichen Diagnose auf zu Therapeuten, die unter Trance operieren, ihre Hände auflegen und Auras lesen. Der österreichische Journalist berichtet im Interview von seiner Suche nach Heilung und Glaube, die ihn rund um die Welt führte, unter anderem zum philippinischen Heiler William Nonog und in Brasilien mehrfach zu Joao de Deus (S. 28).

SPUREN Nr. 128 / Sommer 2018

SPUREN Nr. 128 / Sommer 2018

Leben

Sommer, Sonne, Musse – alles da! Der Höhepunkt des Jahres ist erreicht, die Zeit der Fülle. Das Leben zeigt sich von der freundlichen Seite. Doch gibt es Leute, die sehen im Garten Eden das Unkraut wachsen, dann wieder hat es zu wenig Wasser, oder zu viel … Die Arbeit scheint nie zu Ende, erst recht nicht für jene, die es darauf angelegt haben, die Zerstörung unseres Planeten zu stoppen und ein Gleichgewicht des Lebens wiederherzustellen. Charles Eisenstein hat die grossen Probleme der Welt vor Augen – und singt ein Lob der kleinen Schritte -(S. 30). Eva Rosenfelder entdeckt mit offenem Herzen kleine Wunder des Alltags (S. 28). Martin Frischknecht fängt in sechs Stichworten ein, was uns dabei hilft, am sechsten Tag der Schöpfung zu erkennen, «dass es gut war» (S. 35).

SPUREN Nr. 127 / Frühling 2018

SPUREN Nr. 127 / Frühling 2018

Evolution

Die Entwicklung des Lebens vom Einzeller zum hirnlastigen Wesen auf zwei Beinen – eine atemberaubende Reise mit ungewissem Ausgang. Wir Vertreter der Gattung Homo sapiens sapiens mögen uns als Krone der Schöpfung betrachten, doch allzu stolz können wir über unsere geistige Verfassung und den Zustand der Welt nicht sein. Die amerikanische Visionärin Barbara Marx Hubbard zeigt sich im Interview erfüllt von Vertrauen in die Kraft der Evolution. Zugleich plädiert sie energisch dafür, dass wir die nächste Stufe unserer Entwicklung ins Auge fassen und uns mit allen Kräften darauf ausrichten: Vor uns erhebt sich die Stufe zum Homo universalis.

Thomas Steininger beschreibt seinen spirituellen Weg von einem Guru-Experiment hin zum neuen Wir-Feld. Gemeinschaftspionier Dieter Duhm fordert eine Abkehr von der «Matrix der Gewalt» zur «Matrix des Lebens».

  • Ausgabe 126 Winter 2018
  • Ausgabe 125 Herbst2017
  • Ausgabe 124 Sommer 2017
  • Ausgabe 123 Frühling 2017
  • Ausgabe 122 Winter 2016
  • Ausgabe 121 Herbst2016
  • Ausgabe 120 Sommer 2016
  • Ausgabe 119 Frühling 2016
  • Ausgabe 118 Winter 2015
  • Ausgabe 117 Herbst2015
  • Ausgabe 116 Sommer 2015
  • Ausgabe 115 Frühling 2015



Spuren - Bahnhofplatz 14 - CH-8400 Winterthur - Tel. +41 (0)52 212 33 61 - www.spuren.ch