Keine news_id übergeben.

Kommentare

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA Bild zum Spamschutz  
Anzeige: 1 - 10 von 230.
 

Christina Hurst-Prager aus Zürich

Donnerstag, 11-05-17 08:18

In London war Neale mein persönlicher Gast bei mir zu Hause zum Abendessen.....so einfühlsam und geduldig er in den Seminaren reagiert, so selbstbezogen und eigennützig ist er privat! (wir haben einige Müsterli). Und das mit dem grossen Verlust ist eine sehr schöne und wirksame Geschichte !!!

 

Maria Ayasha

Mittwoch, 10-05-17 19:14

Liebe Christine, ist doch ganz einfach: das Ei ist im Huhn (bevor sie es legt) und das (zukünftige) Huhn im Ei, falls es denn nicht vorher gegessen wird. Also sind sie schon eins, irgendwie. Was mit dem Hahn ist, das ist dann wieder eine ganz andere Frage. Herzlichst, Maria

 

Sophia Wenger

Sonntag, 07-05-17 09:55

Herzlichen Dank, liebe Christine
Du schreibst mir aus dem Herzen. Vor zwei Jahren sah ich, dass mein Käfig mit dem Hamsterrad ja offen war. Also habe ich ihn verlassen und allen Ballast zurück gelassen.
Nun lebe ich nach dem Motto: Alles darf, nichts muss. Freude
Herzlich, Sophia

 

Christoph Ehrbar

Mittwoch, 05-04-17 21:56

Lieber Marc, danke für den Artikel. Ich hab mich dabei erwischt, dass ich neugierig auf einen Trick gewartet habe...
So geht es aber nicht, scheinbar braucht es totale Aufrichtigkeit und Präsenz. Lohnend, aber ziemlich schwer deine Vorgabe!

Herzliche Grüsse

 

patrick dörrer

Dienstag, 15-11-16 16:51

tischlein deck dich und alles is(s)t gut....

 

Christoph Ehrbar

Freitag, 14-10-16 15:19

Hallo marc
Das Thema lässt dich (so scheint mir) noch nicht los? Dein Aufsatz gefällt mir sehr gut, er gibt mir mehr Antwort als dein vorherigen Blog. Nun, was mache ich daraus? Konflikt-Vermeidung scheint mir jedenfalls nicht der geeignete Ansatz. Bis jetzt hat es zwar funktioniert? Zeit nehmen für Gespräche - abwarten und Tee trinken. Ich bewundere den Weg den obgenannte Wesenheit als ichloseIch geht.
Gruss ...christoph

 

Ueli R. Frischknecht

Mittwoch, 12-10-16 07:44

Danke für die inspirierende Diskussion. Was mir noch in den Sinn kommt: Könnte es sein, dass die Suche nach Erleuchtung auch eine andere Art von 'Weltflucht' abbildet? So wie es evt. durch die Einnahme von Drogen geschehen kann.

Herzlich

 

Christoph Ehrbar aus Herrischried-Wehrhalden

Montag, 10-10-16 14:35

Lieber Marc
Von der Magie in meiner Nachfrage habe ich nichts geahnt. Das ichlose Ich lässt mich wieder einmal staunen über deine wortgewaltige Antwort. Ich selber bezeichne mich als Harmonie-Bedürftig oder gar -Süchtig. Deshalb vermutlich meine Frage. Das Du verlangt nach einem Gegenüber, (also Ich), und genau dieses Ego möchte ich doch zurechtrücken. Platz machen für die Liebe. Gruss christoph

 

Christoph Ehrbar aus Herrischried-Wehrhalden

Samstag, 01-10-16 10:53

Lieber Marc
Danke für deine schöne und sehr persönliche (bei Träumen geht das natürlich nicht anders) Antwort.
Au dem Blog ist beinahe ein Zwiegespräch geworden, wie ich das bei Spuren-Connection zwischen Martin und Wolf toll und anregend erlebe. Meine Träume erlebe ich als eher mühsam, wenn ich erwache ist da ein Gefühl von Verwirrung und Ärger über mein sinnloses einmischen in fremde Leben - genauer fremde Probleme. Detaillierter geht's im Moment nicht.
Ganz liebe Grüsse ...christoph

 

Marina So und si aus Rendsburg

Mittwoch, 14-09-16 17:28

Hab auch schon seeeeehr viele ORBS mit eigenen augen gesehen & auch geister & vieles mehr erlebt!!!! Kann auch gerne beweise geben hab so viele bilder mit geister/orbs die verschiedenen farben haben, diese weseb kommen nicht zu ungläubigen menschen, heisst die an so wa nicht glauben demnach was man raus liest bei dir..... das ist echt der wahbsinn was schon alles geschehen ist, macht echt traurig wenn alle sagen das es keine geister oder orbs gibt, & gott gibts dann wohl auch, denn ich hab lange gebraucht um zu glauben das es ihn gibt! Sag zwar imner das es ihn nicht gibt oder in der art aber durch diese orbs & geister ist esfür mich ein beweis,hab auch schon schatten wesen & engel/dämon

 
 

 

 




Spuren - Bahnhofplatz 14 - CH-8400 Winterthur - Tel. +41 (0)52 212 33 61 - www.spuren.ch