SPUREN Blog von Marc Zollinger

Marc Zollinger lebt in den Bergen bei Rieti, nordöstlich von Rom. Er berichtet für die NZZ aus Italien, schreibt Globi-Bücher und ist seit vielen Jahren Schüler des Sri Papaji Centers, das von der italienischen Advaita-Meisterin Neeraja geleitet wird; www.sripapajicenter.net
Kontakt: mzollinger(at)gmail.com



Nichts im Sinn
Von:Marc Zollinger

Es sind inzwischen 21 Weblogs erschienen. Und alles ging ganz gut. Doch jetzt muss ich zum ersten Mal die Jokerkarte einsetzen: Es kommt mir nichts in den Sinn. Ideen steigen auf wie Seifenblasen. Greife ich danach, platzen sie. Es will mir nicht gelingen, einen Gedanken fertig zu machen. Selbst jet[mehr]



21 Mal Grazie
Von:Marc Zollinger

Diese zwei, drei Tage nach Silvester sind geschenkte Tage. Das Alte ist nicht mehr. Das Neue hat noch nicht richtig begonnen. Eine Zeit ohne Zeit. Und darum will ich die Gelegenheit nutzen, nicht etwa um zurückzublicken oder vorauszuschauen, sondern um Danke zu sagen. Danke für das, was ist. Und zwa[mehr]



2012: Drachen fliegen
Von:Marc Zollinger

2012 ist das Jahr des Drachen. Das ist ein Wesen, das Glück bringt und gewiss nicht den Untergang. Glaubt man der chinesischen Astrologie, steht uns also Grosses bevor. Es wird aber auch ein Jahr, das uns Menschen mächtig einheizt und herausfordert. Es beginnt mit dem nächsten Leermond, also am 23. [mehr]



Einfach Francesco
Von:Marc Zollinger

Vor 800 Jahren hat der Heilige Franziskus gelebt. Noch heute kann man seinen Duft riechen. Und zwar überall dort, wo er gewirkt hat. Zum Beispiel in Greccio. Alessandra und ich machten am 24. Dezember einen Ausflug dorthin.[mehr]



Laura und Egisto
Von:Marc Zollinger

Gestern kam uns Egisto besuchen. Das ist der Besitzer des Hauses, in dem wir wohnen. Eigentlich ist Egistos Frau Laura die Besitzerin. Sie hat das 38 Quadratmeter kleine Häuschen von ihren Eltern geerbt. Aber Egisto ist es, der gegen Aussen den Schein erweckt, die Fäden in der Hand zu haben. Er ist [mehr]



Das Kind, das wir feiern
Von:Marc Zollinger

Dieses Jahr schenken die Italiener zu Weihnachten vor allem Nahrungsmittel. Diese Prognose wage ich nach einer kleinen Umfrage in meinem Umfeld. Esswaren schenken ist etwas vom Einfachsten. Ein gutes Olivenöl, exquisite Pasta, feine Biscotti, Salami, was auch immer. Nahrungsmittel kann man immer geb[mehr]



Meine fünf Sterne zu Bethlehem
Von:Marc Zollinger

Ich bin sicher, dass alle es kennen; dieses Halbstundenglück, wie ich es im letzten Blog von meinem Arbeitskollegen Cornelio beschrieben habe. Wenn sich der Schleier lüftet. Wenn Raum, Zeit, Körper und Geist verschwinden. Hier fünf besonders starke Momente:[mehr]




Spuren - Bahnhofplatz 14 - CH-8400 Winterthur - Tel. +41 (0)52 212 33 61 - www.spuren.ch