SPUREN Blog von Marc Zollinger

Marc Zollinger (45) lebt südlich von Rom. Er wohnt in einem Häuschen im Grünen, arbeitet als Gärtner, schreibt und besucht das «Centro», in dem Meditation, devotionale Gesänge und Satsang angeboten werden. 
Kontakt:mzollinger(at)gmail.com 



21 Mal Grazie
Von:Marc Zollinger

Diese zwei, drei Tage nach Silvester sind geschenkte Tage. Das Alte ist nicht mehr. Das Neue hat noch nicht richtig begonnen. Eine Zeit ohne Zeit. Und darum will ich die Gelegenheit nutzen, nicht etwa um zurückzublicken oder vorauszuschauen, sondern um Danke zu sagen. Danke für das, was ist. Und zwa[mehr]



2012: Drachen fliegen
Von:Marc Zollinger

2012 ist das Jahr des Drachen. Das ist ein Wesen, das Glück bringt und gewiss nicht den Untergang. Glaubt man der chinesischen Astrologie, steht uns also Grosses bevor. Es wird aber auch ein Jahr, das uns Menschen mächtig einheizt und herausfordert. Es beginnt mit dem nächsten Leermond, also am 23. [mehr]



Einfach Francesco
Von:Marc Zollinger

Vor 800 Jahren hat der Heilige Franziskus gelebt. Noch heute kann man seinen Duft riechen. Und zwar überall dort, wo er gewirkt hat. Zum Beispiel in Greccio. Alessandra und ich machten am 24. Dezember einen Ausflug dorthin.[mehr]



Laura und Egisto
Von:Marc Zollinger

Gestern kam uns Egisto besuchen. Das ist der Besitzer des Hauses, in dem wir wohnen. Eigentlich ist Egistos Frau Laura die Besitzerin. Sie hat das 38 Quadratmeter kleine Häuschen von ihren Eltern geerbt. Aber Egisto ist es, der gegen Aussen den Schein erweckt, die Fäden in der Hand zu haben. Er ist [mehr]



Das Kind, das wir feiern
Von:Marc Zollinger

Dieses Jahr schenken die Italiener zu Weihnachten vor allem Nahrungsmittel. Diese Prognose wage ich nach einer kleinen Umfrage in meinem Umfeld. Esswaren schenken ist etwas vom Einfachsten. Ein gutes Olivenöl, exquisite Pasta, feine Biscotti, Salami, was auch immer. Nahrungsmittel kann man immer geb[mehr]



Meine fünf Sterne zu Bethlehem
Von:Marc Zollinger

Ich bin sicher, dass alle es kennen; dieses Halbstundenglück, wie ich es im letzten Blog von meinem Arbeitskollegen Cornelio beschrieben habe. Wenn sich der Schleier lüftet. Wenn Raum, Zeit, Körper und Geist verschwinden. Hier fünf besonders starke Momente:[mehr]



Jene halbe Stunde Glück
Von:Marc Zollinger

Ich fragte meinen Kollegen Cornelio, ob es etwas gebe, das ihm subito ein positives Gefühl erzeuge. Seine Antwort war genial.[mehr]




Spuren - Bahnhofplatz 14 - CH-8400 Winterthur - Tel. +41 (0)52 212 33 61 - www.spuren.ch