Keine news_id übergeben.

Kommentare

Ins Gästebuch eintragen
Anzeige: 1 - 10 von 58.
 

Hansjörg Wirz aus Elgg

Wednesday, 15-10-14 11:27

«Viele werden dies nicht gerne hören, aber der Mensch steht in der Hierarchie über dem Tier»

Dürfen wir dies im 21. Jahrhundert noch so absolut formulieren?

Im Wissen, dass ein Tier sowohl eine Seele als auch z.B. ein Bewusstsein hat würde ich doch mindestens den Konjunktiv empfehlen. Für mich tönt diese absolute Aussage zudem respektlos.

Gerade bei Walen erkennen wir doch beispielsweise eine unglaubliche Intelligenz und ein Bewusstsein/Unterbewusstsein, das sehr beeindruckt und mich achtsam und sehr respektvoll stimmt. Die Energie/Schwingungen der Wale sei zudem für die Erde von elementarer Bedeutung. Auch die "Handlungen", dass Wale sich wohl in Absicht in Gruppen an Land spülen lassen um dem Menschen vor Augen zu führen, was er anstellt, erachte ich persönlich als wahr.

Ist es hinter diesem Hintergrund nicht zynisch, wenn der Mensch sich dann absolut über die Tiere aufschwingt und auch folgendes formuliert? "Und wenn ein Wal in einem Meer aufwächst, in dem Plastik herumschwimmt, dann muss er sich damit arrangieren".

Ich denke, man muss nicht zwingend Seth lesen oder über andere Informationen aus der geistigen Welt nachdenken um zu erkennen, wo der "Platz" des Menschen auf der Welt und im Universum wohl ist. Vermutlich genügt einfach etwas Demut.






 

Hansjörg Wirz aus Elgg

Tuesday, 14-10-14 10:57

In diesem Bericht ist sehr viel Frustration drin, was ein Stück weit sicher berechtigt ist.

Aber wenn man das Glas immer als halb leer betrachtet und nicht als halb voll, dann kommt man nicht weiter. Negative Gedanken ziehen solche wiederum nach sich.

Ich persönlich bin froh, dass der Westen alles versucht um einen globalen Krieg zu verhindern obwohl Putin auf Expansionstour ist. Ich bin froh, dass wir trotz oder wegen der sozialen Marktwirtschaft recht frei sind und recht friedlich leben können. Ich bin froh, dass die weltweite Hilfe zur EBOLA Bekämpfung läuft und ich bin froh werde ich nicht eingezogen wie Tausende US-Soldaten und ins EBOLA-Gebiet geschickt.

Ich weiss, dass die Welt nicht perfekt ist. Ich habe aber den Eindruck, dass sich immer mehr Menschen für eine friedliche Welt einsetzen und ihre positiven SPUREN hinterlassen. Das wird nachhaltig sein. "

 

Patrick Dörrer

Saturday, 11-10-14 16:42

Der menschliche Geist er-schafft Illusionen bewertet und interpretiert sein individuelles erleben. Denken, Philosophieren, Konzepte, Religionen usw. lassen uns entsprechend erleben und handeln.
Wird es in Zukunft eine Label für © korrekte Musik geben? Die sich (noch) besser verkaufen lässt? Ob (uns) der Wal etwas zu sagen hat und sich in mit einer vergifteten Umwelt arrangieren muss? Haben Tiere wirklich keine Individualseele, sondern “nur“ eine Clanseele? Verhält sich der Mensch deswegen Verantwortungsvoller, Weiser, Gütiger, Fürsorglicher als andere Lebensformen?
Tatsache ist auch: Auch der Mensch lebt von und in Natur-gegebenen Abhängigkeiten. Die daraus entstehenden Gesetzmässigkeiten von Ursache und Wirkung, von Taten und Manifestationen betrifft alle. Menschen, Tiere, Pflanzen usw.

Ich finde, der Schmetterlingstraum von Dschuang Dsi, passt zu diesen Themen, ganz gut.

Einst träumte Dschuang Dschou, dass er ein Schmetterling sei, ein flatternder Schmetterling, der sich wohl und glücklich fühlte und nichts wusste von Dschuang Dschou.
Plötzlich wachte er auf: da war er wieder wirklich und wahrhaftig
Dschuang Dschou. Nun weiss ich nicht, ob Dschuang Dschou geträumt
hat, dass er ein Schmetterling sei, oder ob der Schmetterling geträumt hat, dass er Dschuang Dschou sei, obwohl doch zwischen Dschuang Dschou und dem Schmetterling sicher ein Unterschied ist.
So ist es mit der Wandlung der Dinge.

 

Patrick Dörrer

Saturday, 11-10-14 16:41

Geistige und Körperliche Kampf-Übungen wie Meditation, Achtsamkeit usw. wurden und werden nun mal auch von den Menschen gebraucht (missbraucht?) , die Kontrolle und Macht aus üben wollen. Sei es freiwillig über sich, z.B über ihren Körper oder eben über andere Menschen z.B Militär, Konzerne.
Die Möglichkeit dass sich auch solche Menschen zu friedlichen Menschen-Wesen ver-wandeln können, besteht zum Glück jederzeit.

 

Siegfried Hierl aus Regensburg, Deutschland

Tuesday, 07-10-14 10:32

Wunderbar, ich habe die gleichen Empfindungen. Leider finde ich nicht die schönen Worte dazu.
Licht, Liebe und Segen für Sie
Siegfried

 

Franz-Josef Neffe aus Pfaffenhofen

Wednesday, 01-10-14 19:05

Die Schweizer könnten es eigentlich noch von COUÉ wissen, der vor kapp 90 Jahren auf Einladung wochenlang in viele Orte kam um zu demonstrieren, wie man in seiner Betroffenheit wirksam mit seinen Kräften und Talenten umgeht, um sich weiter zu entwickeln und über sich und die aktuellen Probleme hinauszuwachsen.
Ja, die FEHLER zeigen nur, was FEHLT; eben darum heißen sie ja Fehler.
Sie sind WEG-WEISER, und Wegweiser weisen von sich selber WEG und sagen dir: "Kümmere dich um dich, um die Kräfte in dir, die dir Kummer machen, weil du dich nicht gekümmert hast!"
DIAGNOSE heißt auf Deutsch DURCHBLICK. In der Regel werden bei uns aber Behauptungen für Diagnosen gehalten, die lediglich auf der Abarbeitung einer Checkliste basieren - ohne DURCHBLICK.
So kommen wir locker dazu, etwas ganz Anderes als das Problem für das Problem zu HALTEN, und so hält sich dann dieses Problem auch bei uns.
"SEI WAS DU BIST!" - Dafür sollten wir unser WERDEN achten und uns dafür Zeit und Raum gönnen, indem wir die Fleißaufgaben mit dem MACHEN reduzieren.
Dann begegnen wir Menschen, die mit ganz wenig Machen ganz viel WERDEN ermöglichen und uns sagen können:
"Du bist auch auf dem Weg! WERDE DU SELBST!"
Guten Erfolg!
Franz Josef Neffe

 

Deva Abjiyana Freitag aus Bern

Sunday, 07-09-14 22:37

1-2-3 Ich war auch dabei, bei den Workshops von Stanislav Grof und bei vollen Workshop von Arno Adelaars und Kajuyali Tsamani, sie referierten über Ayahuasca, die einzigen die viel Liebe-Zeit-Gelassenheit ausströmten, natürlich ist es meine persönliche Meinung! Grüsse Abi

 

Frey Zaidan aus Versbach

Thursday, 21-08-14 18:52

Bitte ganz lesen:
http://ksta.stadtmenschen.de/blogs/mod_blogs_eintrag/blog/kstablog/thema/vermischtes/eintrag[..]

 

manuela reitmaier

Saturday, 16-08-14 09:08

Dankeschön für diesen Bericht !

 

ursu schwarz aus St.Gallen

Thursday, 14-08-14 14:08

eine kurz und bündige zusammenfassung währe hilfreich
DANKE
ALOHA
URSUS

 
 

 

 




Spuren - Bahnhofplatz 14 - CH-8400 Winterthur - Tel. +41 (0)52 212 33 61 - www.spuren.ch