Keine news_id übergeben.

Kommentare

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA Bild zum Spamschutz  
Anzeige: 1 - 10 von 68.
 

Ursula Amali Hundemer aus D-54483 Kleinich

Wednesday, 17-12-14 14:00

Es war auch für mich eine beeindruckende Erfahrung, durch Mira mit C.G.Jung sprechen zu können. Ich habe durch seine Aussagen mehr Klarheit erhalten über meine Aufgabe und die Schwierigkeiten dabei - und war vor allem beeindruckt von Jungs liebevoller, auf mich eingehender Zuwendung. Diese Begegnung ist bereits 10 Jahre her; den Inhalt des damaligen Gesprächs wieder zu lesen - bringt mir auch heute noch Freude und Zuversicht - und mich notfalls zurück auf Kurs!

 

Rahmwolf Storchenhorst

Thursday, 04-12-14 16:35

Es liesse sich auch sagen: glaube an dich selbst, glaube an alte und neue Bücherinhalte. Bereicherung erreicht sich in der Aufmerksamkeit unseres Inneren Reiches: Innehalten und Bücherinhalte. Abkürzungen demaskieren sich an Ihrem Ende gern als Umwege, das ist die Wende. Finde dich in Fallgeschichten, falle in die tiefen Schichten. Rette dich selbst, sonst rettet dich ein Buch!

 

Tina Schmit aus Nürnberg

Wednesday, 03-12-14 16:01

Ich hab mal ein Buch im Kühlschrank gefunden. Den Abend über gesucht, morgens beim Frühstücken dann entdeckt! :D

 

Kyll Kyll aus NbKe4KS7

Tuesday, 18-11-14 10:49

Perfekt = Fertig?
Dann wäre keine Wechselwirkung, Ab/Umwandlung, keine Bewegung mehr. Bild ist der Augenblick. Direkt vor meinem Fenster ist ein entblätterter Baum. Sind Wassertropfen auf ihm, die vom Licht bschienen sind, dann ist das echt, nicht künstlich. Das Wasser, wie alles, verschwindet nicht, es kondensiert, kommt wieder.
Ich danke denen, die Natur erforschen und bewahren. Unter Gebet verstehe ich Selbst/Fremd/Sachprüfung, autogenes Training, Wohl wollen, in Handlung umsetzen.

 

Zoë D. Lorek aus Pfäffikon

Saturday, 15-11-14 13:35

Ich habe das MBSR als wunderbare Technik kennengelernt: endlich befreit von Dogmen und moralischen Belehrungen!
Obgleich buddhistischen Ursprungs (oder vielleicht deswegen?), ist das Ausüben von MBSR eine Wohltat; eine praktische und praktikable Möglichkeit, Achtsamkeit in den Alltag zu integrieren. Diese Technik kann von allen ausgeübt werden, ohne mit ihrer eigenen Religion in Konflikt zu kommen. Im Gegenteil: es macht die Menschen unabhängig. Deswegen praktiziere ich diese Übungen.
Wenn eine segensreiche Technik missbraucht wird, zeigt es die Gesinnung der Menschen auf.

 

Bärbel Schlamp

Friday, 14-11-14 13:34

Auch einem Zen Meister ist erlaubt, wenn die Zeit gekommen ist, die Ebenen zu wechseln.
Er ist nicht unsterblich,daranist auch kein Makel und er hat auch nichts übersehen.
Wir alle inkarnieren um zu lernen und zu wirken und wenn die Zeit gekommen ist dann dürfen wir die Ebene wechseln.
Schaut doch mal wie Ihr Euch fühlt mit dem Gedanken morgen wäre ich TOD.
Kommen da noch viele "hätte ich doch" Sätze
....dann mal schnell die Träume und Dinge mal angehen, verändern oder umsetzen.
Oder
könnt Ihr schon sagen:
"JA jederzeit kann es sein, wenn es sein soll,
ich bin zwar trauig für meine Kinder und ............ aber ich
habe in meinem Leben so viel erlebt.
JA ich hatte ein erfülltes Leben.
JA ich durfte soviel lernen durch meine schwierigen Situation im Leben. Vielen Dank
JA ich bin mit mir im REINEN und im FRIEDEN.

In dieser Schwingung hat der TOD keine Macht mehr und die Ängste werden gewandelt.
Bei Euch in der Schweiz kann man auch schon frei entscheiden wie lange man leiden möchte.
Ich finde es sehr wichtig und hilfreich, wenn man in der Familie das Thema Tod nicht todschweigt sondern mit den Kindern und Angehörigen bespricht.

 

Jürgen Junginger aus Krefeld

Tuesday, 11-11-14 15:59

Habe mir vorige Woche die Ausstellung HAUT|AB im jüdischen Museum, Berlin zum Thema Beschneidung angesehen. Erschreckend einseitig wird dort die
Beschneidung bei Juden und Muslimen verharmlost.
Deutlich wird, wie tief doch die Religionen des Orients noch im Mittelalter verhaftet sind.
Wir hier in Europa müssen verdammt aufpassen um unsere Errungenschaften der Aufklärung besser zu schützen und bewahren!

 

Anne Wutti

Sunday, 02-11-14 09:10

Ciao Marc!
Eine wunderbare Wiederbegegnung mit Marc!

Welchen lebendigen Ausdruck Deine Sprache hat! "Freiheit zu"! Wie ich mich freue, heute - nach einem Tag voller trister Gedanken (Allerheiligen und das christliche Totengedenken bringen es zuwege, mich immer wieder aus Neue hinunterzudrücken) - mit dir durch die Gegend zu wandern und deine Gedanken zu begleiten.

Die Mail von SPUREN brachte mich auf die Idee, endlich wieder nach Marcs Blogs zu suchen und siehe da: ich lese deinen Namen und sehe noch dazu dein Gesicht! Erinnerungen an deine Erzählungen werden wach, Bilder wie du dort im Süden dein ganz anderes Dasein gestaltest und noch dazu hier deine Erlebnisse und Gedanken teilst, ja geradezu anvertraust. Grüße aus den Bergen an einem Herbsttag, an dem Nebel die frostige Kälte mildert.

 

Anne Wutti

Sunday, 02-11-14 08:40

Liebe Christine! Deine Zeilen haben mich just zu einer Zeit gefunden, in der ich mich mit denselben Gedanken herumplage. Nun gestatte ich mir unperfekt zu sein und eben nicht alles immer auf Stand zu haben, manchesmal Ordnung neben Unirdnung zu ertragen. Ich mag keine dieser Übungen ausprobieren und meine Gepflogenheiten weiterführen. Liebe Grüße! Anne

 

Arnold Neumann aus Lindenfels

Sunday, 19-10-14 12:30

Dazu gibt es einiges zu lesen:

http://wirsindeins.org/2014/10/14/ebo-lie-ebo-lugen/

https://www.youtube.com/watch?v=ZM[..] Grüsse, Arnold

 
 

 

 




Spuren - Bahnhofplatz 14 - CH-8400 Winterthur - Tel. +41 (0)52 212 33 61 - www.spuren.ch